4.11.07

Die fleißigen Bauhelfer

In diesem Post möchte ich unsere arbeitswütigen Bauhelfer vorstellen und mich damit bei ihnen für ihre kostenlose Hilfe bedanken.
Wir sind ein tolles Team und haben in 12 Wochen ein ganzes Haus umgekrempelt und viele Tage und Stunden zusammen gearbeitet und natürlich auch Spass gehabt.

Das Familienteam, von links nach rechts,

-Der Genie: Mein Vater, 40 Jahre Bauerfahrung sprechen für sich, er ist ein alles Könner.

- Der Helfer: Mein Bruder, er hat praktisch eine schnellgang Ausbildung in der Haussanierung absolviert und viel gelernt und ist jetzt fast überall einsetzbar.

- Ich : Der Bauherr, unter vorgehaltener Hand wird behauptet, ich wäre ein Menschenschinder, Sklaventreiber und Nörgler aber ein guter Bauherr, der weiß was er will.

-Die Bauherrin: Die gute Seele der Baustelle, sie hat die Verpflegung, die Organisation des Helferkreises organisiert und ist mit ihrer kreativen Art, für die Farbgebung und die künstlerischen Feinarbeiten zuständig.
- Das Arbeitstier, Die Freundin der Bauherrin, überall einsetzbar arbeitet sowohl mit dem Pinsel als auch mit dem Hilti oder dem Vorschlaghammer, sie ist unersetzlich auf der Baustelle.
-Der Künstler: Der Bruder der Bauherrin, ihn zeichnen vorallem geniale Ideen, keine Angst vor harter Arbeit und sein Talent im Innenausbau aus, ebenfalls ein unersetzlicher Helfer auf der Baustelle.
- Die Kabelschell: Der Mann der das Haus mit Strom versorgt hat, es wurde die ganze Elektroinstalation überarbeitet, Netzwerk eingebaut und vieles mehr.
Für solche Arbeiten ist absolute Kompetenz und Fachwissen gefragt, diesen Ansprüchen ist er zu unserer vollsten Zufriedenheit gerecht worden.
Noch ein Gemeinschaftsbild beim Vespern.
Bei den Helfern die nicht gesondert erwähnt worden sind oder im Bild dargestellt worden sind entschuldigen wir uns im Voraus und bedanken uns auch für ihre unersetzliche Hilfe.

Einer kleiner Teil des Hauses ist bezugsfertig

Als letzte Arbeit wurde nun noch ein ca. 100 Jahre Alter Eichenparkettboden geschliffen und poliert, dann haben wir den Holzboden noch mit einen Hartöl eingelassen und nun sind wieder 2 Räume fertig.


Dieser Raum soll unser Büro geben, hier wird auch das Bonsailadengeschäft sein.
Dieser Raum ist in Teil , von unserem Küchen und Essbereich das wird, nach Fertigstellung der Küche, der Hauptwohnbereich des unteren Stockwerkes geben.

Es sind mit ca. 40 qm Fläche die grössten zusammenhängenden Räume des Hauses. In diesen Bereich wird auch der Kachelofen gebaut der die Hauptheizung des Hauses werden soll.