5.4.10

Unser grösster Baum in Schale

Eine Korkenzieherhasel, höhe 170cm, ausgegraben und getotpft Ferbruar 2008.


3.4.10

Schneidarbeiten im Winter an richtig großen Bäumen

Bilder aus meinem Arbeitsalltag.

Zurücknehmen einer ca. 30 Meter hohen Tanne, der Baum wurde ca. 15 Meter gekürzt.Einsteigen ins Arbeitsgerät.
Einfahren in den Baum, im ersten Arbeitsschritt wird ein Eingang in den Baum geschnitten, in der ungefähren Resthöhe nach dem Schnitt.

Die oberhalb liegenden Aäste werden entfernt, im letzten Arbeitschritt wird dann die Mitte entfernt.


Rückzug aus dem Baum nach getaner Arbeit.


Arbeiten im Januar, Obstbaumschnitt an Mostäpfeln, im Zuge der komunalen Baumwarteausbildung.

Das Arbeitsmaterial wird angeliefert. Holzstehleitern, ein optimales Hilfsmittel zum schneiden von Obstbäumen. Arbeitsbeginn, es wird zuerst die Baumspitze herausgebarbeitet, dann folgt das schneiden der Leitäste (Hauptäste), zuletzt geht es an die Feinarbeiten, diese Praxis kann man auch sehr gut auf Bonsaibäume übertragen. Viel Arbeit um nicht an die beisende Kälte zu denken. :-)

Die ersten Blüten 2010

Japanische Zierkirsche, Stammdurchmesser 5cm, ca. 12 Jahre alt. Forsythienstrauch, Stammdurchmesser 15cm, Findling, in einer Schale seit 4. Jahren
Heike beim auslichten einer Heckenkirsche.

1.4.10

Der Winter ist vorbei.

Nach langer Pause, mal wieder was neues von unseren Bäumchen.

Dieser Winter war mit viel Schnee verbunden der uns das Überwintern der Bäume, wesentlich erleichterte.
Zu unserer Freude, lagen die tiefsten Temperaturen, nicht unter -10 Grad und der Schnee, tat gute Dienste als Isolationschicht, nach dem momentanen Stand haben wir keine Ausfälle zu beklagen.

Die ersten Bilder vom erwachen des Frühlings.

Eine Wildbirne, voll mit hunderten von Blütenansätzen.
Umtopfkanidaten. Die Forsythie in voller Blüte.